Notfall-Telefon
+A -A

Bereich ABA

Gut begleitet in den Ruhestand

In unserem Arbeitsbereich für alte und älter werdende Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter (ABA) beschäftigen wir Menschen mit Behinderungen, die 50 Jahre und älter sind.

Unser Ziel im ABA ist es, den Übergang von der aktiven Teilnahme am Arbeitsleben in die Zeit des Ruhestandes zu begleiten.

Dies beinhaltet:

  • die Arbeitsfähigkeit sowie die motorischen und kognitiven Kompetenzen weitestmöglich zu erhalten
  • alternative Beschäftigungen zu erschließen
  • lebenspraktische Kompetenzen fördern

Ein vorzeitiger Alterungsprozess bei Menschen mit Behinderungen führt oft zu einer geringeren Leistungsfähigkeit, außerdem ändern sich die Verhaltensweisen. Die Folge ist, dass Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter den Anforderungen in den Produktionsbereichen nicht mehr gewachsen sind.

Verhaltensänderungen zeigen sich häufig in Form von:

  • deutlicher und plötzlicher Abnahme der physischen und psychischen Belastbarkeit
  • erhöhter Anfälligkeit für psychische Erkrankungen
  • Verlust kognitiver Fähigkeiten bis hin zur Entwicklung von Demenzen

Der ABA hat seine Tages- und Angebotsstruktur den veränderten Bedürfnissen angepasst.

Mehr erfahren

 

Er bietet, neben der Produktionsarbeit, verschiedene Förder-, Beschäftigungs- und Unterstützungsangebote:

  • lebenspraktisches Training (z. B. Einkaufen und das gemeinsame Vor- und Nachbereiten von Mahlzeiten)
  • kreative Aktivitäten wie Singen und Musizieren, Malen, Basteln und Werken
  • kognitive Anregungen durch gemeinsames Lesen und Besprechen von Zeitungsartikeln oder anderen Texten
  • Ausflüge in die Natur und zu kulturellen Ereignissen
  • heilpädagogische Angebote (z. B. individuelle oder themenbezogene Beratungsgespräche), Bewegungsübungen (z. B. Gymnastik, Schwimmen, Tanzen im Sitzen, Walking oder einfache Bewegungsspiele), Gedächtnis- und Orientierungstraining, Sensibilisierung der Sinne bzw. Wahrnehmungsförderung, Förderung kognitiver und motorischer Fähigkeiten, Entspannungsübungen sowie basale Angebote und Förderpflege/
aktivierende Pflege

Das Team des ABA ist interdisziplinär aus (heil)pädagogischen und pflegerischen Fachkräften sowie handwerklichem Personal mit sonderpädagogischer Zusatzausbildung zusammengesetzt. Das Personal nimmt kontinuierlich an Fortbildungen zu altersspezifischen Themen teil. Wir berücksichtigen die steigende Anzahl von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern mit einer Demenzerkrankung und schulen unser Personal entsprechend.

Ihr Ansprechpartner:

Heinz Ruppel
Bereichsleitung

Tel.: 02222/83 02-173
Tel.: 02222/83 02-221

E-Mail:
ruppel.heinz(at)bonnerwerkstaetten.de


Standorte:
Werk 1 / Bornheim-Hersel
Werk 2 / Bonn-Beuel