Notfall-Telefon
+A -A

Aufnahme in die Bonner Werkstätten

Menschen mit Behinderungen finden in den Bonner Werkstätten sozialversicherungspflichtige Berufsbildungs- und Arbeitsmöglichkeiten.

Wir arbeiten eng mit der Agentur für Arbeit und den Schulen unseres Einzugsgebiets zusammen.

Zu unseren Aufgaben gehört es:

  • die Schüler in der Zeit des Übergangs zwischen Schule und Beruf zu begleiten und
  • sie auf den Eintritt in das Arbeitsleben vorzubereiten.

Unsere ausbildungsähnlichen Berufsbildungsmaßnahmen ermöglichen Menschen mit Behinderung, sich in unterschiedlichen Berufsbildern orientieren und bilden zu können.

Der Berufsbildungsbereich ist ebenso offen für Menschen mit Behinderungen, die bereits auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt tätig waren oder an anderen Maßnahmen teilgenommen haben.

Eine Aufnahme in die Arbeitsbereiche der Bonner Werkstätten kann erfolgen, wenn Sie bereits in einer Werkstatt für behinderte Menschen beschäftigt waren und nun in unserem Einzugsgebiet leben.

 

Ihre Ansprechpartnerin für den Berufsbildungsbereich:

Nora Koch
Leitung Berufliche Bildung

Telefon: 02222/83 02-252

E-Mail: koch.nora@bonnerwerkstaetten.de

Ihre Ansprechpartnerin für die Arbeitsbereiche:

Britta Lesch
Vernetzung, Beratung, Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: 02222/83 02-122

E-Mail: lesch.britta@bonnerwerkstaetten.de