Notfall-Telefon
+A -A

Berufsbildungsbereich (BBB)

In unserem Berufsbildungsbereich bieten wir individuelle und planmäßige Berufliche Bildung im Umfang von bis zu 2 Jahren an. Neben der Vermittlung von fachbezogenen Fertigkeiten sind hierbei auch die Förderung der Persönlichkeit und übergreifender Kompetenzen, z.  B. im lebenspraktischen und sozial-kommunikativen Bereich, unsere zentralen Ziele. Während der Berufsbildungszeit bereiten wir unsere Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf geeignete Tätigkeiten in den Arbeitsbereichen der Bonner Werkstätten oder auf dem Allgemeinen Arbeitsmarkt vor.

Der Berufsbildungsbereich kann bei uns in speziellen Berufsbildungsgruppen oder arbeitsbereichsintegriert absolviert werden. Unsere Berufs- und Lernfelder sind:

  • Büro-/Versanddienste/EDV
  • Elektronik
  • Garten- und Landschaftsbau
  • Holzbe- und -verarbeitung
  • Küche/Hauswirtschaft
  • Metallverarbeitung
  • Montage
  • Näherei
  • Verpackung
  • Berufsbildungsbereich für Menschen mit Schwerstbehinderung (BBSB)

Darüber hinaus bieten wir auch Qualifizierungsmöglichkeiten auf dem Allgemeinen Arbeitsmarkt (Praktika, betriebsintegrierte Berufsbildungsplätze) an.

Bei der Auswahl von Berufsfeld und Standort werden die individuelle Eignung und Neigung der Teilnehmerinnen und Teilnehmer berücksichtigt. Für jedes Berufs- und Lernfeld gibt es einen Bildungsrahmenplan, an dem sich die fachpraktische und theoretische Unterweisung orientieren. Unter Berücksichtigung der individuellen Fähig- und Fertigkeiten unserer Teilnehmerinnen und Teilnehmer führen wir Berufliche Bildung auf vier Qualifizierungsstufen (Tätigkeitsorientiert, Arbeitsplatzorientiert, Berufsfeldorientiert, Berufsbildorientiert) durch.

Der Bildungsverlauf wird für jeden der Teilnehmerinnen und Teilnehmer individuell geplant und dokumentiert. Wichtige Ansprechpartner während der gesamten Berufsbildungszeit sind die Bildungsbegleitung und der soziale Dienst.

Während des 2-jährigen Berufsbildungsbereichs werden zwei individuelle Eingliederungspläne erstellt und dem Fachausschuss vorgelegt.

Der Berufsbildungsbereich kann von der Agentur für Arbeit oder den Trägern der Rentenversicherung, Unfallversicherung oder Kriegsopferfürsorge finanziert werden.

Wenn Sie Fragen zum BBB haben, bieten wir Ihnen gerne ein Informationsgespräch an. Bitte melden Sie sich, damit wir einen Termin vereinbaren können.

Ihre Ansprechpartnerin für den Berufsbildungsbereich:

Nora Koch
Leitung Berufliche Bildung

Telefon:
02222/83 02-252

E-Mail:
koch.nora(at)bonnerwerkstaetten.de