Notfall-Telefon
+A -A

Soziale und Begleitende Dienste

Betreuung gemeinsam gestalten

Die pädagogische, soziale und medizinische Betreuung unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wird durch Fachdienste sichergestellt, die eng zusammenarbeiten. Sie sind im Fachbereich Soziale Aufgaben zusammengefasst.

Die Fachkräfte des Sozialen Dienstes sind für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wichtige Ansprechpartner bei allen Angelegenheiten. Sie unterstützen und vermitteln bei Konflikten und Schwierigkeiten und pflegen den Kontakt zu Eltern, Personensorgeberechtigten und Wohneinrichtungen.

Sie arbeiten eng mit den Fachkräften in den Arbeitsgruppen und der Integrationsassistentin zusammen. Gemeinsam begleiten sie die Entwicklung am Arbeitsplatz und vermitteln Praktika sowohl innerhalb der vielfältigen Arbeitsbereiche der Bonner Werkstätten als auch in Betrieben des ersten Arbeitsmarktes. Sie sind mit externen Hilfs- und Unterstützungsangeboten vernetzt.
Die sportpädagogischen Fachkräfte des Begleitenden Dienstes bieten u. a. folgende Sportarten an, die sich nach den Fähigkeiten und Interessen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter richten: 

  • Fußball
  • Hockey
  • Tischtennis 
  • Schwimmen für Schwimmer und Nichtschwimmer
  • Tanzen
  • Basketball 
  • Nordic Walking
  • Fahrradfahren
  • Entspannung
  • Gymnastik
  • Psychomotorik

Mehr erfahren

Kreativ orientierte Bewegung wie Tanz und Rhythmus und therapeutische Kleingruppen- und Einzelmaßnahmen runden unsere sportlichen Angebote ab. Die Teilnahme an Turnieren und Veranstaltungen wie den Special Olympics oder dem Firmenlauf in Bonn sind wichtige Bestandteile dieses Bereichs und besondere Erlebnisse für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Alle Angebote finden innerhalb der Arbeitszeit statt.

Der Heilpädagogische Dienst leistet dort individuell und gezielt Hilfestellung, wo Beratung und Unterstützung durch besondere heilpädagogische Maßnahmen ergänzt werden müssen. Schwerpunkte sind gesprächs- und verhaltenstherapeutische Elemente, besondere Formen der Förderung z. B. im Bereich der Wahrnehmung und Kommunikation sowie Ergotherapie.

Kurse im Bereich der Kulturtechniken und kunstpädagogische Museumsbesuche werden durch externe Dozenten und Fachkräfte der Werkstatt organisiert und durchgeführt. Sie bieten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern weitere Möglichkeiten zur Persönlichkeitsentwicklung.

Zum Werkstattleben gehören auch Feste, Ausflüge und Ferienfreizeiten, die in einem jährlichen Veranstaltungskalender vorgestellt werden. Die arbeitsmedizinische Betreuung wird durch eine Betriebsärztin sichergestellt. Eine Fachärztin für Psychiatrie unterstützt und berät den Fachbereich bei spezifischen Fragestellungen.

Die Bonner Werkstätten arbeiten mit mehreren Praxen für Physiotherapie zusammen, die ihre Behandlungsleistungen während der Arbeitszeit im Haus erbringen.


Ihre Ansprechpartnerin:

Isabel Torres-Ehm
Pädagogische Leitung

Telefon:
02222/83 02-118

E-Mail:
torres-ehm.isabel(at)bonnerwerkstaetten.de