Persönliches Budget
für Menschen mit Behinderung

Das Persönliche Budget:
Wichtiges Mittel für mehr Selbstbestimmung

Menschen mit Behinderung benötigen häufig Unterstützung bei sehr persönlichen Angelegenheiten.
Zum Beispiel, wenn eine Person mit körperlicher Beeinträchtigung auf eine Assistenzkraft zur Begleitung im Alltag angewiesen ist.
Oder wenn ein Mensch seine Sorgen mit einer Fachkraft besprechen und gemeinsam Handlungswege festlegen möchte,
um zum Beispiel aus einer Depression herauszufinden. Gerade in solchen Fällen ist es sehr wichtig,
dass die persönliche Ebene zwischen dem Menschen mit Behinderung und der jeweiligen unterstützenden Kraft stimmt.
Hier setzt das Persönliche Budget an:
Es ist ein wichtiges Mittel, um Menschen mit Behinderung mehr Möglichkeiten der Selbstbestimmung zu geben.

Was bedeutet das Persönliche Budget
für Menschen mit Behinderung?

Seit 2008 haben Menschen mit Behinderung einen Rechtsanspruch auf das Persönliche Budget.
Sie können entscheiden, ob sie eine Unterstützung als Sach- bzw. Dienstleistung oder als Geldleistung erhalten möchten.
Mit dem Betrag können sie die Unterstützungsleistung selbst auswählen und bezahlen.
Es handelt sich hierbei also um keine neue Leistung, sondern um eine andere Form der Unterstützung.
Konkret bedeutet das:
Menschen mit Behinderung können selbst als Arbeitgeber fungieren und Unterstützungskräfte auszusuchen.
Das dafür notwendige Geld wird nicht mehr vom Kostenträger an den jeweiligen Anbieter übermittelt,
sondern der Person mit Behinderung zur Verfügung gestellt.
Damit ist das Persönliche Budget ein weiterer wichtiger Schritt für eine individuelle,
selbstbestimmte und selbstständige Lebensführung von Menschen mit Behinderung.

Auch die Beauftragung von Menschen aus dem eigenen Umfeld, wie Angehörige, Freunde oder Bekannte,
ist bei der Beauftragung von Unterstützungsfachkräften möglich.

Weitere Informationen zum Persönlichen Budget

Broschüren in einfacher Sprache zu diesem Thema erhalten Sie in unserer Sozialverwaltung.
Informationen in leichter Sprache dazu finden Sie hier.
Wir beraten Sie jederzeit gerne zu Fragen rund um das Persönliche Budget und unterstützen Sie bei der Beantragung.

Über aktuelle Entwicklungen informieren wir Sie auf den jährlichen Informationsabenden der Bonner Werkstätten.
Aktuelle Informationen finden Sie beim Landschaftsverband Rheinland unter www.lvr.de.

Sie möchten uns kennenlernen?
Nehmen sie Kontakt auf!

Armin Lohrmann

Leitung Berufliche Bildung

02222/83 02-252E-MailWerk 2 / Bonn-Beuel

Ihre Nachricht an uns

*Erforderliche Felder

So finden Sie uns
in Bonn-Beuel