Der Weg ins Arbeitsleben:
Unser Berufsbildungsbereich (BBB)

Schnellauswahl

Job-Infos im Video

Berufsfelder

Ablauf

Kontakt

Im Video: Lernen Sie unseren BBB kennen

Im Berufsbildungsbereich bekommen Sie die Möglichkeit, herauszufinden, wo Ihre Stärken und Interessen liegen.
Unsere erfahrenen Experten der Beruflichen Bildung helfen Ihnen dabei, den perfekten Arbeitsplatz zu finden.
In unseren elf Arbeitsbereichen halten wir zahlreiche unterschiedliche Arbeiten für Sie bereit.

In unserem Video können Sie sich einen ersten Eindruck vom Ablauf und den gebotenen Möglichkeiten in unserem Berufsbildungsbereich machen. Schauen Sie selbst!

Individuelle und zielführende berufliche Bildung

Die berufliche Bildung ähnelt bei uns einer Ausbildung:
Sie sorgt für einen reibungslosen Einstieg ins Berufsleben und dauert in der Regel bis zu zwei Jahre.
Während der beruflichen Bildung werden verschiedene Berufsfelder vorgestellt.
Auch Möglichkeiten für den allgemeinen Arbeitsmarkt werden präsentiert.
Jeder Teilnehmende wird bei uns entsprechend seiner Ziele und Fähigkeiten beraten.
Ziel ist, dass Fertigkeiten für das jeweilige Berufsfeld erlernt werden.
Aber auch die persönliche Entwicklung und die Vermittlung sozialer Kompetenzen stehen im Fokus.
Während der Berufsbildungszeit bereiten wir die Teilnehmenden auf eine geeignete Tätigkeit in den Arbeitsbereichen der Bonner Werkstätten
bzw. auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt vor.
Der Berufsbildungsbereich kann bei uns in verschiedenen Berufsfeldern absolviert werden.
Darüber hinaus unterstützen wir auch bei der Qualifizierung für den allgemeinen Arbeitsmarkt,
zum Beispiel in Form von Praktika oder betriebsintegrierten Arbeitsplätzen (BiAP).

Unsere Berufsfelder

Ablauf der beruflichen Bildung

1. Praktika in verschiedenen Tätigkeitsfeldern

Wir wollen für jeden die passende berufliche Tätigkeit finden. Im Rahmen von Praktika werden verschiedene Arbeitsbereiche kennengelernt. So können die Teilnehmenden herausfinden, wo es ihnen am besten gefällt.

2. Entwicklung eines Bildungsplans

Nach den Praktika entscheiden wir, in welche Richtung die berufliche Bildung gehen soll. Gemeinsam entwickeln wir einen Bildungsplan. Dieser beruht auf der individuellen Bildungsfähigkeit des Einzelnen sowie auf dem Bildungsrahmenplan für das jeweilige Berufsfeld.

3. Übergang von Theorie zu Praxis

Um den Einstieg in die tatsächliche Arbeit zu vereinfachen, werden regelmäßig Praktika im jeweiligen Bereich durchgeführt. So senken wir die Hemmschwelle vor dem Berufseinstieg und erleichtern den Übergang von der Theorie in die Praxis.

4. Fließender Arbeitseinstieg

Der Einstieg in den Arbeitsbereich verläuft fließend. Meist beginnt er drei Monate vor dem Ende der beruflichen Bildung und findet im jeweiligen Arbeitsbereich statt. Denn einige Bildungsinhalte können nur im Produktionsbereich selbst abgebildet werden, z.B. das Arbeiten an bestimmten Maschinen.

Planung und Finanzierung

Der Verlauf der beruflichen Bildung wird von uns für jeden Teilnehmenden individuell geplant und dokumentiert.
Während des zweijährigen Berufsbildungsbereichs werden zwei individuelle Eingliederungspläne erstellt und dem Kostenträger vorgelegt.
Der Berufsbildungsbereich kann sowohl von der Agentur für Arbeit als auch von den Trägern der Rentenversicherung,
Unfallversicherung oder Kriegsopferfürsorge finanziert werden.
Bei Fragen rund um die Planung und Finanzierung wenden Sie sich jederzeit an uns – wir beraten Sie gerne.

Sie möchten uns kennenlernen?
Nehmen sie Kontakt auf!

Armin Lohrmann

Leitung Berufliche Bildung

02222/83 02-252E-MailWerk 2 / Bonn-Beuel

Ihre Nachricht an uns

*Erforderliche Felder

So finden Sie uns
in Bonn-Beuel

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden