5.000 Masken für die Bonner Werkstätten

Nachdem uns die Bönnschen Chinesen bereits im Frühling ein Kontingent an Papiermasken zur Verfügung gestellt haben, erreicht uns nun Ende des Jahres die Spende des Niederkasseler Unternehmens Lemo GmbH.

Menschen mit Behinderung freuen sich über eine Maskenspende

Nachdem uns die Bönnschen Chinesen bereits im Frühling ein Kontingent an Papiermasken zur Verfügung gestellt haben, erreicht uns nun Ende des Jahres die Spende des Niederkasseler Unternehmens Lemo GmbH.

Die Firma stellt unter anderem Hochleistungs-Produktionsanlagen zur Herstellung von Schutzmasken her. Bevor diese Maschinen an Käufer in aller Welt ausgeliefert werden können, müssen die Maschinen getestet werden. Die dabei produzierten Masken spendet das Unternehmen an karitative Einrichtungen in aller Welt. Auf Initiative von Kerstin Papsdorf (Bereichsleitung Garten- und Landschaftsbau) erhalten nun die Bonner Werkstätten 5.000 dieser Masken.

Wir bedanken uns ganz herzlich!

Zurück zum Newsroom

Neueste Beiträge

  • 1

    Gute Laune pur auf unserer Karnevalssitzung

  • „Bonner Werkstätten, Alaaf!“ – immer wieder schallte es so durch die Rheinhalle Hersel bei unserer traditionellen Karnevalssitzung. Unter dem Motto „Jeck un bunt stonn mer zosamme“ feierten viele Jecken das bunte Programm.

  • 2

    Nahles besucht Berufliche Bildung

    Nahles_Gruppenbild_Berufliche_Bildung
  • Vor welchen Herausforderungen steht die Berufliche Bildung für Menschen mit Behinderung? Darüber hat sich Andrea Nahles, Vorstandsvorsitzende der Bundesagentur für Arbeit, bei uns informiert. Knapp zwei Stunden nahm sie sich mit ihrem Team Zeit für eine Führung am Standort Bonn-Beuel und Gespräche zum Thema.

  • 3

    Endlich den Abschluss in der Tasche

    Absolventenfeier Werk 2
  • Das war ein Grund zu feiern: Rund 50 Absolventinnen und Absolventen unserer Beruflichen Bildung bekamen ihre Abschlusszertifikate.

TV
Unsere Arbeit

Unsere Arbeit

Unsere Dienstleistungen

Unsere Dienstleistungen

Zum Newsroom